News

Kategorie: Rennberichte

Fördecrossing – mein erstes Mal oder Sightseeing für Schwimmer

Seit vielen Jahren fahre ich gerne nach Glücksburg. Angefangen hat alles als Supporter für den Ostseeman. Irgendwann war ich selbst einmal Staffel-Läufer und dann habe ich einige Male ehrfürchtig beim Fördecrossing zugeschaut. Da ich diese glitschigen kleinen Biester, die sich Quallen nennen, nicht besonders mag, bin ich auch meist nur am Strand beim „sünnelen“ anzutreffen.
Nach mehr als zwei Jahren in der Schweiz treibt mich nun die Sehnsucht nach Wind in den Norden. Und die Quallen... naja die werden schon nicht so schlimm sein.
 
Die Wiedersehensfreude mit den Vereinskollegen aus der Sektion Nord war riesengross. Für die meisten Triabolos und regelmässige Fördecrosser war es vermutlich ein ganz normaler Schwimmwettkampf. Für mich war es ein sensationelles Abenteuer. Das Wetter wechselhaft, die Sonne bemühte sich die Wolkendecke zu durchbrechen, aber es war schon sehr dunkel am Himmel. Dazu blies ein Wind mit Stärken von 5-7, laut Wetterbericht auch in Böen bis Stärke 9 aus Südwest. Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Bedingungen nur für geübte Freiwasserschwimmer geeignet sind.
 
Nachdem ich die Überfahrt mit zwei coolen Jugendlichen (Badeschlappen, Sonnenbrille, komplett durchnässt) von der DLRG in einem Speed-Boot überstanden habe, konnte es nicht schlimmer werden – dachte ich. Spannungsvolles Warten auf der Sandbank vor Dänemark, der Start verzögert sich, kommt doch ein Gewitter oder wird nur ein Touristendampfer durchgelassen? Dann endlich der Startschuss und los ging es!
Vielleicht gibt es ja bis zu den Ochseninseln und hindurch noch etwas ruhigere See? Weit gefehlt, die ersten Teilnehmer mussten schon die „Fische füttern“ und sind aufs Boot gestiegen.
Meine Freundin Kathrin, ausgewiesene Freiwasser- und Eiswasserexpertin hat mich freundlicherweise die ganze Zeit begleitet. So musste ich nicht das weise Strandhaus in Glücksburg anpeilen, sondern immer nur ihrer orangen Badekappe folgen. Die war leider in den meterhohen Wellen nicht immer sichtbar, was auch am zeitweiligen Regen lag.
 
Während ich mich durch die Wellen kämpfte und nur langsam vorankam hatte meine Begleitung sichtlich Freude. Kathrin schaukelte und rief „Yippieh“, hielt zwischendurch an und schaute ob ich noch da war, rief mir motivierende Sprüche zu und machte halt Sightseeing auf Ihre Art. Normalerweise ist sie sonst doppelt so schnell unterwegs und konnte nun in Ruhe die Landschaft und die Begleitboote (und die Kapitäne?!) beobachten.
 
Sicher und super happy in Glücksburg angekommen habe ich gleich den Moderator vollgetextet, schließlich bin ich extra aus der Schweiz angereist, um dann gleich bei meiner ersten Überquerung solche Bedingungen zu meistern :-)  
 
Ach ja, die Quallen? Ich hatte so mit den Wellen zu kämpfen, dass ich die Viecher komplett ignoriert habe. Fazit: mein persönlicher „Wettkampf des Jahres“, an den ich noch lange denken werde, DANKE KATHRIN!
 
Susanne, Triabolos Sektion Süd

Shoutbox
23. März, 14:16 Uhr
@gomarkus: Dein Profil ist privat, kann daher auf Deine Mail nicht antworten. Sende mir doch Deine Kontaktdaten, okay?
23. März, 12:48 Uhr
@gomarkus: OK, Plattform geklärt. Biete an Instruction zu übernehmen, dann brauchen wir noch jmd. der sich um die Musik kümmert. Stell' doch einfach einen Termin in den Kalender in den Abendstunden!
22. März, 18:19 Uhr
Ich könnte ein zoom Meeting aufmchen. Das funktioniert eigentlich recht stabil und geht für alle anderen auch mit dem Gratis-Client.
22. März, 10:31 Uhr
@gomarkus: nette Idee. Kontakt unter Mitgliederprofil. Welche Plattform schlägst Du vor?
19. März, 11:01 Uhr
Bin in Quarantäne und könnte es sicher mal gebrauchen.. 🤓
19. März, 11:01 Uhr
Vielleicht schaffen wir es ja, remote mal ein Rumpfstabi zu machen? 😊
19. März, 10:56 Uhr
Wenig überraschend fallen die Mitgliederabende aus bis sich die Lage normalisiert hat - wann immer das ist. Passt auf Euch auf!
17. März, 16:05 Uhr
Heißt dann wohl Schwimmtrainingslager XXL und Intervalle auf der Bahn. Wär ja was für mich :-)
16. März, 10:19 Uhr
@sushy: die sind nach meinen Infos quasi im Sportknast. Dürfen nicht raus zum Radfahren, aber auf dem Gelände ist Sport noch möglich
15. März, 21:21 Uhr
Wie geht’s eigentlich den Teilnehmern von Lanza aktuell?
09. März, 20:08 Uhr
Bestellschluss Triabolos-Kollektion: 15.03.2020 - Happy Shopping :)
01. März, 15:35 Uhr
Klasse - danke!
01. März, 15:26 Uhr
@gomarkus: Dresscode gibt's nicht, Schwimmsachen sind aber unpraktisch, weil Du vermutlich stark schwitzen und danach erst duschen und Dich umziehen wirst. Kurze Hose, T-Shirt und nackte Füße/Badelatschen und Handtuch reichen. Wenn Du hast, bring eine Fitnessmatte mit. Die sind nämlich knapp dort... Viel Spaß!
01. März, 14:07 Uhr
Ich bin Markus und seit März neu bei den Triabolos! :-) Ich habe eine Frage zum Dresscode bei den Rumpf-Stabis in der ASH: machen wir die auch in Sportklammotten / Sportschuhen etc., oder ist das auf der Empore gleich in Schwimmsachen? Danke und viele Grüße, freue mich euch bald mal kennenzulernen 👋
01. März, 14:05 Uhr
Moin zusammen,
26. Februar, 20:06 Uhr
Danke, dann werde ich das mal machen :)
26. Februar, 15:44 Uhr
@rebecca Ja, einfach danach fragen
25. Februar, 20:53 Uhr
@Malte Danke, kann man sie jederzeit beim Laufwerk abholen?
25. Februar, 10:42 Uhr
@rebeccasuhr: Die Schwimmkarten gibt es im Laufwerk oder alternativ auch bei den Schwimmtrainern.
25. Februar, 09:57 Uhr
Habe gerade im beginners Guide nachgeschaut und keine Antwort gefunden. Wie kann man doch nochmal neue Bäderlandkarten besorgen? Zu den Abholterminen für Vereinskleidung schaffe ich es nicht, weil ich da immer arbeite
Bitte anmelden um Nachrichten schreiben zu können.