News

Kategorie: Trainingslager

Lindow: Ein ganzer Pool nur für uns

Ein Bericht von Madeline:

Am 08. Februar ging es für mich nun erstmalig los nach Lindow in das Schwimmtrainingslager. Ich war gespannt was mich dort erwarten würde, denn bislang kannte ich nur das Tricamp auf Lanza und das Radtrainingslager im Harz (was beides immer top war). Entspannt konnte ich mich Freitag Mittag ab der ASH mit in den Triabolos Bus setzen und nach ca. 2,5h erreichten wir die Sport- & Bildungsstätte in Lindow. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten war noch viel Zeit bis zur ersten Schwimmeinheit, sodasss wir einen gemütlichen Kakao/Kaffee vor dem Kamin in der Cafeteria zu uns nahmen. Easy start würde ich sagen :)! Nach und nach trudelten weitere Triabolos bzw. bekannte Gesichter und unsere Trainer Pia&Axel ein. Nach dem Abendessen ging es ab ins Wasser zur ersten Schwimmeinheit von 20-22 Uhr (ganz schön spät!)! Petra als Orga-Leiterin vor Ort begrüßte uns herzlich und nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es ins Wasser: Ein ganzer Pool nur für uns Triabolos. Coole Sache! Die erste Einheit lief auch super und Pia bescherte mir ein interessantes Training mit ein paar guten Tipps, die meinen Stil noch verbessern sollten. Nach 3400 Metern fühlte ich mich super und zur Belohnung gab es dann noch ein erfrischendes Erdinger alkoholfrei oder wahlweise eine Bionade mit den anderen auf der Flurparty. Bereits hier war klar, dass die Nacht recht kurz werden würde, da ich mich mit ein paar anderen für einen Nüchternlauf um 7:15 Uhr um den Wutzsee entschieden hatte. Ich wollte ja mal sehen, wo ich hier gelandet war und auch mal frische Luft atmen! Trotz Ohropax war die Nacht unruhig und kurz, aber das frühe Aufstehen hat sich wirklich gelohnt, denn die Runde um den See war wirklich toll zum Laufen, leicht hügelig und nicht matschig :)!

Nach dem Frühstück war noch etwas Zeit bis es von 11-13 Uhr dann wieder ins Wasser ging. Einige spazierten/liefen dann um den See oder machten noch einen kleinen Powernap (den habe ich bevorzugt ;)) Die 2. Einheit war dann kraftorientiert und lang (4000m). Als Zusatz gab es Liegestütze am Beckenrand. Auch in dieser Einheit gab Pia nochmal gute Hinweise (z.B. zum Thema Rotation). Und wer glaubt, dass Schwimmtrainer nur am Beckenrand stehen, irrt gewaltig. Hier fanden wir heraus, dass Pia bei einer 2h-Einheit insgesamt ca. 4000 Schritte gemacht hat. Wahnsinn! Aber die Betreuung war ja auch super!

Danach war ich echt hungrig und freute mich auf das Mittagessen. Am Nachmittag folgte eine Rumpfstabi Einheit mit Sebi in der Turnhalle und ein leckeres Stück Kuchen & Kaffee am Kamin bei netter Gesellschaft. Am Abend hatten wir die Schwimmhalle von 18-20 Uhr für uns gebucht. Jetzt wurden die Trainer gewechselt und für mich ging es bei Axel weiter. Bei diesem Training gab es dann u.a. „Technikübungen Deluxe“: Fahnenmast, Scheibenwischer, Mississippi und Antennenschwimmen und das alles je 4x50m am Stück. Daneben Beine ohne Ende....das war echt anspruchsvoll. Meine Arme und Schultern meldeten sich schließlich auch ziemlich gewaltig, sodass ich 15min vor Schluss tatsächlich das Becken verlassen musste. 3000m reichten mir da, denn in dem Zustand konnte ich mir die folgenden Bahnen Delfin nicht mehr vorstellen. Beim Abendessen herrschte erst ziemliche Stille am Tisch. Alle waren sehr hungrig und etwas erschöpft.

Im Anschluss traf man einige in der Sportlerbar/Disco wieder und konnte dort gemeinsam den Abend ausklingen lassen. Da für Sonntag von 7-9 Uhr die nächste und letzte Schwimmeinheit anstand, blieb ich jedoch nicht sehr lange. Als der Wecker dann um 6:30 Uhr klingelte war es aber trotzdem etwas Überwindung, so früh in den Badeanzug zu steigen. Gut, dass da noch der Kaffeeautomat auf dem Weg zur Schwimmhalle lag. Mit dem Kaffee ging es dann auch irgendwie, aber 7 Uhr ist trotzdem nicht so meine Uhrzeit! Was uns dann aber schockiert hat: Als wir die Schwimmhalle betraten, waren da bereits Menschen am Schwimmen! Oha, schon leicht verrückt an einem Sonntagmorgen.

Es folgte für alle Lindow Neulinge die traditionelle Taufe und die anschließende letzte Schwimmeinheit verging wirklich fix. Dabei gab es dann noch ein paar spaßige „Wettkämpfe“ im Badewannen- & Staffelschwimmen. Nach finalen 2300 Metern hatte ich dann in Summe 12,7km innerhalb von 37h in Lindow schwimmend zurückgelegt und so fühlten sich meine Arme auch an. Erstaunlich was alles so geht.

Nach einem gemeinsamen entspannten Abschlussfrühstück ging es dann wieder zurück nach Hamburg und durch die frühe Schwimmzeit waren wir dann schon mittags zurück :)!

Vielen Dank an Petra als Orga-Leiterin vor Ort, Du hast einen tollen Job gemacht. Vielen Dank auch an Axel und Pia für das tolle und abwechslungsreiche Schwimmtraining und an Sebi für die Stabieinheit. Das war ein sehr gelungenes Trainingslager :) ich freue mich schon auf die Fortsetzung und weiteres Chlor im Winter 2019/2020!

 

Shoutbox
18. März, 16:23 Uhr
Wer von Euch mit Handy und LaufApp läuft: mein Ex sucht Euch und Eure Erfahrungen: johannes@passbrains.com. Bei TN gibt's ein Runner's World Abo :)
18. März, 09:13 Uhr
Heute Abend ist Mitgliederabend im EATaliano!
15. März, 07:46 Uhr
Sind die DTU Startpässe 2019 schon im Laufwerk???
13. März, 08:51 Uhr
Ich halte es mal kurz: Re und Moin, moin.
01. März, 16:55 Uhr
Hat irgendjemand einen DTU Premium Startpass?
27. Februar, 22:58 Uhr
@ignacio Ansichtssache ... sich dafür zu verausgaben (all out) um Fortschritte zu sehen ? Die sieht man doch auch so. Interessant wird es doch erst wenn du das Training auf den FTP wert aufbaust und nicht den einmaligen FTP Test als Fortschrittsindikator nimmt.
27. Februar, 17:35 Uhr
70.3 Rügen 2019 cancelled! Wieder eine Gemeinde, die sich nicht mehr erpressen lassen will. https://tri-mag.de/szene/ironman-703-ruegen-findet-nicht-statt-147345
27. Februar, 12:11 Uhr
Wer möchte mein RTL Malente abkaufen? 107€ Jea 01715180232
27. Februar, 09:09 Uhr
@duffy, warum kann man damit nix anfangen? Wenn man den Test regelmäßig wiederholt, kann man den fortschritt sehen
27. Februar, 09:08 Uhr
Danke, pbanduch! Schade!
26. Februar, 21:28 Uhr
@ignacio die ASH Geräte messen nicht mal den Puls :/
26. Februar, 21:26 Uhr
@ignacio warum macht man nen ftp Test wenn man mit dem Ergebnis sowieso nix anfangen kann?
26. Februar, 13:39 Uhr
Ich möchte einen FTP Test machen, habe leider keinen Wattmessgerät. Weiß jemand, ob die Indoor Bikes der ASH für so einen Test geeignet sind?
26. Februar, 13:36 Uhr
Danke, @martina und @chunky monkey! Das hilft mir sehr :)
26. Februar, 11:26 Uhr
Huhu, wer von Euch ist denn schon alles im STRAVA Triabolos-Club? Ich würde gern die Club-Events einführen und etwas mehr drive dort reinbekommen, also schaut gern mal rein... https://www.strava.com/clubs/27043/group_events/460543?new=true
26. Februar, 11:25 Uhr
Ignacio, mir hat es auch sehr geholfen, vor allem, weil Bettina dich von allen Seiten filmt und in der Auswertung wirklich dir genau erklärt, was und vor allem wie du bestimmte Sachen ändern kannst und was schon super ist
22. Februar, 14:34 Uhr
Die Bewegungsanalyse habe ich bei Trionik gemacht, hat mich persönlich weit nach vorne gebracht und verbessert.
21. Februar, 22:20 Uhr
Hallo! Hat jemand Erfahrung mit der Bewegungsanalyse von Trionik? Würdet ihr sie empfehlen? Danke!
18. Februar, 13:37 Uhr
Ich kann heute Abend leider nicht zum Mitgliederabend kommen, Tisch ist aber reserviert. Viel Spaß!
18. Februar, 10:30 Uhr
Während des Schwimmtrainings am Freitag wurde mein Fahrrad vor der ASH gekaut. Passt auf das es euch nicht auch passiert!
Bitte anmelden um Nachrichten schreiben zu können.